Die Idee

Das im Eigentum der Stadt befindliche Bahnhofsgebäude soll Jugendlichen als Begegnungs- und Freizeitstätte dienen. Neben der offenen Jugendarbeit soll ein neues Hostel eine stetige Kommunikation von Einheimischen und Gästen im Bahnhofsgebäude ermöglichen. Wie bei vielen Projekten der Stadt Grevesmühlen soll auch hier ein innovatives, passgenaues Energiekonzept zum Tragen kommen. Der Bahnhof wird in diesem Zusammenhang auch zur Nahtstelle zur Metropolregion Hamburg und der Ostseeküste ausgebaut (Station für Anrufbus, MOVELo).

  • Die Idee entwickelte sich aus dem zunehmenden Verfall des Bahnhofsgebäudes und der Frage , wie man dem entgegen wirken könne
  •  Chance auf Förderung bestand mit der Teilnahme am LEADER – Landeswettbewerb

Der LEADER – Landeswettbewerb ist ein Wettbewerb in dem die lokalen LEADER Aktionsgruppen ein Projekt erwerben welches sich mit den Auswirkungen des demo-grafischen Wandels der Region befasst. Im Falle Grevesmühlen ist das dass Projekt „Jugend versteht Bahnhof“. An die drei ersten Projekte werden Fördermittel bis zu einer Summe von 400 000€ vergeben. Abstimmung: Jede Teilnehmergruppe (in diesem Fall 13) wählt die besten drei Projekte aus , darf aber nicht für das eigene stimmen. Die drei Projekte mit den meisten Stimmen erhalten dann den Fördermittelzuschlag.


  •  am 19.06.2006 wurde der Zuschlag des Landeswirtschaftsministeriums der Stadt Grevesmühlen für ihr Projekt erteilt
  •  Dieser Zuschlag soll nun endgültig den Plänen Taten folgen lassen